Eine denkwürdige Grafia-Abkneipe und etwas Ausblick aufs Sommersemester

Was war das am vergangenen Freitag für ein Grafia-Abschlußkneipenabend! Als ich fernbusbedingt um 20.30 Uhr mit deutlicher Verspätung in der „Trattoria da Franco“ eintraf, fand ich die Grafia-Corona nicht im Nebenraum vor, sondern im großen „Saal“ – ohne eine Abtrennung zu den sonstigen Gaststättenbesuchern. Aber unser X Gitarrero beruhigte mich gleich: „Der Wirt hat gesagt, wir können trotzdem singen.“ Taten wir dann auch...

Neben unseren quasi schon „eingemeindeten“ Couleurgästen VS Maggi (T.V. Staufia Esslingen) und VB Tüte (TWB Kephallenia-Württembergia) durften wir als weitere Couleurgästin die Aktivenseniora FS Felizitas Voeltz von e. v. AWV Makaria Stuttgart im SV bei uns begrüßen. Wobei ich mir nicht ganz sicher bin, ob man Mitglieder von nicht farbentragenden Verbindungen wirklich als „Couleurgast“ bezeichnen darf? Felizitas studiert auch an der HdM und ich freue mich sehr darüber, dass wir auf diese Weise nun persönlichen Kontakt zu einer weiteren interessanten gemischten Stuttgarter Verbindung haben! Am kommenden Freitag werden wir diesen gleich vertiefen können. Die Makaren haben uns zu ihrer Winterfestkneipe eingeladen und aus München weiß ich, dass die Verbindungen des Sondershäuser Verbandes ausgesprochen sangeskräftig sind. Ich bin sehr gespannt und freue mich auf diesen Abend.

IMG 2879 IMG 2895

Aber zurück zu unserer eigenen Abkneipe: Unser Freund Bernhard Michl war als Vertreter der HdM gekommen, zahlreiche ADAHs waren anwesend, es kreiste eine ausgesprochen malzige Doppelbock-Liesl und vielleicht lag es an dieser, dass ich irgendwann den Eindruck einer „Vision“ hatte, als am anderen Ende des großen Saales unser langjähriger Schwanen-Wirt „Schorsch“ in Erscheinung trat, auf uns zukam und gerührt erklärte, sein Sohn habe ihn gefragt, ob er „Liesl-trinken-gehen“ wolle... . Eine gelungene Überraschung sowohl für Schorsch, als auch für uns! Es wurde – glaube ich – mehr als eine Krokodilsträne verdrückt in Erinnerung an „glorreiche“ zweiundzwanzig Grafiajahre in seinem Nebenraum!

Da trifft es sich ziemlich gut, dass der Schwanen inzwischen wieder von einem Griechen bewirtschaftet wird und die Aktivitas angedeutet hat, dass wir nächstes Semester vielleicht unsere alte Konstante wiederbekommen könnten...! Ich glaubs zwar erst, wenn das schwarz auf weiß im Semesterprogramm steht, aber Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude.

Freuen durften wir uns auch über eine bravourös bestandene Burschenprüfung (ja, so etwas gibt es neuerdings in der Grafia) von Michael Haubner. Der seinem erhaltenen Biernamen „Ambitio“ umgehend alle Ehre macht und im kommenden Semester gleich seine erste Charge übernimmt! Auch wenn wir regulär kein Kopfcouleur tragen, kann ich da nur „Hut ab“ rufen!

Gleiches gilt für seine Burschierung: Mit leidlich sockenbewehrten Füßen im fünf Zentimeter tiefen Schnee auf der Veranda der Trattoria mit mehreren Gemäßen gekühlten Gerstensafts begossen zu werden und sich nicht schütteln zu dürfen... das verdient Respekt! Und es sorgte für deutliches Schaulust-Interesse der anderen Gäste an unserer Zeremonie! Gaudeamus igitur, iuvenes dum sumus!

Als neuen Bundesbruder im Fuxenstall dürfen wir BB Zikai Zhang begrüßen und während der Abkneipe hat dann auch noch unser Gast Konstantin Hoffmann seinen Eintrittswunsch erklärt... da bleibt mir eigentlich nur noch der Spruch mit dem „Vivat, crescat, floreat ad multos annos“.

Aber ihr habt Euch zu früh gefreut, diese Mail ist noch nicht zu Ende. Einen hab‘ ich noch, einen hab‘ ich noch... besser gesagt: Eine! Es ist mir eine ganz besonders große Freude, Euch mitteilen zu dürfen, dass unsere BS Sophia Eifler v/o Laetitia im kommenden Sommersemester die Charge „der“ EinsX übernehmen wird und das Semesterprogramm ist auch schon im Satz – noch vor den Prüfungen!!! O tempora, o mores!

Am Stiftungsfest hatte ich ja etwas von meinen Tagträumen eines komplett weiblichen Garafia-Vorstandes schwadroniert, aber wenn ich mir das jetzt so anschaue... BS Laetitia mit ihrer zweiten Charge, BS Alena im Fuxenstall ... fehlt nur noch eine weitere Dame. Also, Aktiven, schnell noch ein/zwei weitere weibliche Wesen keilen, so fix burschieren wie Ambitio und dann Frauenpower total im Vorstand!!! By the way... der AHV-Vorstand hat in dieser Hinsicht noch Nachholbedarf und im November sind Wahlen! ADAD fühlt Euch angesprochen!

Ich freue mich auf ein tolles Sommersemester mit Grafia-Skifahren im März, mit Bierautomaten-Campus-Tour im April, mit Maiwanderung im Mai, mit Marburg-Exkursion im Juni, mit Sommersegeln auf dem Ijsselmeer im Juli und – vor allem – mit Euch jungen und (etwas) älteren Grafianerinnen und Grafianern!

Den Aktiven drücken wir alle verfügbaren Daumen für die Prüfungen und wir hoffen, Euch dann alle im neuen Semester wieder zu sehen. Persönlich, fröhlich, farbig, und kommunikativ, also so, wie bisher auch schon.

Mit purpur-gold-blau-silber-schwarzen Farbengrüßen
Andreas Jakob v/o Fozzy